Archiv

2008: Erfolgreicher Start

Die Stadt Aachen setzte 2008 als einzige Großstadt zu 100 Prozent Recyclingpapier ein und gewann den ersten Papieratlas-Wettbewerb als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ Deutschlands.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2008.

Aachen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2008“

Aachen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2008

 

2009: Neuer Sonderpreis „Aufsteiger des Jahres“

Gewinnerin des Papieratlas-Wettbewerbs 2009 ist die Stadt Essen mit 100 Prozent Recyclingpapier in Verwaltung und Schulen. Die Stadt Magdeburg wurde erstmals mit dem Sonderpreis „Aufsteiger des Jahres“ ausgezeichnet. Magdeburg erhöhte den Recyclingpapieranteil von weniger als 3 auf rund 90 Prozent und hatte von allen Städten die höchste Steigerungsrate.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2009.

Essen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2009“

Essen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2009

 

2010: Dreifachsieg und neuer Kooperationspartner

Mit einer Beteiligung von 85 Prozent aller Großstädte stellte der Papieratlas 2010 einen neuen Rekord auf und beeindruckte mit einem Dreifachsieg der Städte Bonn, Halle und Essen. Besonders überzeugte der Erfolg der Stadt Halle, die nicht nur beim Hauptwettbewerb siegte, sondern gleichzeitig „Aufsteiger des Jahres“ wurde. Das Umweltbundesamt ist neuer Kooperationspartner des Städtewettbewerbs.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2010.

Bonn, Halle und Essen „Recyclingpapierfreundlichste Städte 2010“

Bonn, Halle und Essen „Recyclingpapierfreundlichste Städte“ 2010

 

2011: Neue Kategorie „Mehrfachsieger“

Aufgrund kontinuierlicher Spitzenleistungen der Städte führte die IPR die neue Kategorie „Mehrfachsieger“ ein. Die Städte Essen und Bonn qualifizierten sich 2011 als die „Besten der Besten“ und wurden außerhalb der TOP-10 als „Mehrfachsieger“ gewürdigt und ausgezeichnet. Die „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ wurde Freiburg, die erstmals 100 Prozent Recyclingpapier in der Verwaltung einsetzte. Leipzig wurde „Aufsteiger des Jahres“ mit einer Erhöhung der Quote von 49,5 auf 90 Prozent.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2011.

Freiburg "Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2011"

Freiburg „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2011

 

2012: Recyclingpapierquote erreicht zum 5-jährigen Jubiläum Rekordhöhe

Die durchschnittliche Recyclingpapierquote erreichte mit insgesamt über 71 Prozent im Jubiläumsjahr eine Rekordhöhe und stieg somit seit 2008 um sechs Prozent. Den Titel „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ erhielt Göttingen, den zweiten Platz teilten sich die Städte Bottrop und Halle. Bonn, Essen und Freiburg erhielten Auszeichnungen als „Mehrfachsieger“. „Aufsteiger des Jahres“ wurde die Stadt Dessau-Roßlau.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2012.

 Göttingen "Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2012"

Göttingen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2012

 

2013: Erfolgreichster Papieratlas seit Beginn des Wettbewerbs

Mit einer Durchschnittsquote von 80,5 Prozent und einer Teilnahme von 90 Städten war 2013 der erfolgreichste Papieratlas seit Beginn des Wettbewerbs. Erstmals wurden Stadtoberhäupter für die Verwendung von Recyclingpapier in ihrer Korrespondenz gewürdigt. Halle wurde zum zweiten Mal (nach 2010) „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“, gefolgt von Nürnberg und Münster auf den Plätzen zwei und drei. Bonn, Essen, Freiburg und Göttingen erhielten Auszeichnungen als „Mehrfachsieger“. „Aufsteiger des Jahres“ wurde die Stadt Bremerhaven.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2013.

Halle „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2013

 

2014: Recyclingpapierquote erreicht neuen Höchststand

Im siebten Jahr erreichte die durchschnittliche Recyclingpapierquote mit mehr als 82 Prozent eine Rekordhöhe und stieg somit seit Wettbewerbsbeginn im Jahr 2008 um fast 15 Prozent an. Die kontinuierlich wachsende Quote unterstreicht die Relevanz von Recyclingpapier als wichtiges Element ressourceneffizienter Beschaffung der Städte. Die Sieger des Papieratlas-Städtewettbewerbs 2014 waren Herne in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ und Erlangen als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“. Da sich erfreulicherweise die Zahl der Mehrfachsieger seit Start des Wettbewerbs kontinuierlich steigerte, wurde die Verleihung optimiert. Die Stadt, die zum fünften Mal in Folge ihr hohes Niveau der Vorjahre bestätigt, erhält eine Sonderehrung. Die Stadt Bonn wurde als „Mehrfachsieger“ 2014 ausgezeichnet.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2014.

Erlangen "Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2014"

Erlangen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2014

 

2015: Deutschlands Kommunen setzten Meilenstein mit Rekordquote

Mit einer Rekordquote für den Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel von durchschnittlich 84,3 Prozent verdeutlichten Deutschlands Kommunen im Jahr 2015 erneut, dass Blauer-Engel-Papiere erste Wahl sind. Die Stadt Gütersloh erhielt die Auszeichnung „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“. „Aufsteiger des Jahres“ wurde die Stadt Norderstedt und die Stadt Freiburg erhielt die Sonderehrung als „Mehrfachsieger“.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2015.

Freiburg Sonderehrung "Mehrfachsieger 2015" | Gütersloh "Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2015"

Freiburg „Mehrfachsieger“ 2015, Gütersloh „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2015

 

2016: Neuer Wettbewerb für Hochschulen und Auszeichnung im BMUB

Mit einem eigenen Wettbewerb machten 2016 erstmals auch Hochschulen ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten transparent. Neuer Partner ist der Deutsche Hochschulverband. Die Universität Tübingen wurde im Bundesumweltministerium als „Recyclingpapierfreundlichste Hochschule“ ausgezeichnet. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und die Universität Osnabrück.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2016 Hochschulwettbewerbs.

Die Kommunen erreichten mit einer Recyclingpapierquote von 85 Prozent einen neuen Rekord. Die Auszeichnung als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ erhielt die Stadt Siegen, gefolgt von Solingen und Leverkusen auf den Plätzen zwei und drei. Mit der höchsten Steigerungsrate wurde die Stadt Düsseldorf „Aufsteiger des Jahres“.

Hier finden Sie die Ergebnisse des Papieratlas 2016 Städtewettbewerbs.

Siegen "Recyclingpapierfreundlichste Stadt" 2016, Universität Tübingen "Recyclingpapierfreundlichste Hochschule" 2016, Düsseldorf "Aufsteiger des Jahres" 2016

Siegen „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ 2016, Universität Tübingen „Recyclingpapierfreundlichste Hochschule“ 2016, Düsseldorf „Aufsteiger des Jahres“ 2016