Recyclingpapierquote

Seit dem Beginn des Papieratlas vor 13 Jahren steigt die Recyclingpapierquote der deutschen Städte kontinuierlich an. In diesem Jahr erreicht sie mit 91,06 Prozent einen noch nie da gewesenen Rekord. Seit 2009 fokussieren immer mehr Städte eine nachhaltige Papierbeschaffung. So konnte die Quote um beachtliche 23 Prozentpunkte gesteigert werden. In die Berechnung fließen die Verbrauchszahlen aus allen Bereichen – Verwaltung, Schulen und Hausdruckerei ein.

Besonders hervorzuheben ist, dass 22 der teilnehmenden Städte in der Verwaltung bereits zu 100 Prozent Recyclingpapier einsetzen. Diese Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um sechs Städte gestiegen und beweist damit einmal mehr, dass die konsequente Verwendung von Papier mit dem Blauen Engel einwandfrei umsetzbar ist.

Im Jahr 2019 haben die teilnehmenden Städte in den Verwaltungen, Schulen und Hausdruckereien insgesamt 3.140.129.735 DIN A4-Blatt oder 15.700,65 Tonnen Papier verwendet. Der Papierverbrauch teilt sich wie folgt in Recyclingpapier mit dem Blauen Engel und Papier ohne Blauen Engel auf:

Mit 48 Städten hat rund die Hälfte der Teilnehmer ihre Recyclingpapierquote im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. 15 Städte haben ihre Quote bei 100 Prozent konstant gehalten. Von den 30 Städten, die eine geringere Quote erreichen, verzeichnen 22 nur eine minimale Absenkung. Für die 6 Städte, die in diesem Jahr neu teilnehmen, liegen keine Vergleichsdaten vor.