Neues Kurzvideo

Papier in Zeiten von Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit führen zu einem neuen Bewusstsein im Umgang mit Papier. Wie entwickelt sich der Verbrauch in Deutschland? Was bedeutet Nachhaltigkeit bei Papier?

Diese und weitere Fragen beantwortet die IPR im neuen Kurzvideo:



Fristverlängerung bis 31. Mai 2020

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände durch die Corona-Krise verlängert die IPR die Teilnahmefrist für die Papieratlas-Wettbewerbe. Auf Wunsch der Kommunen und Hochschulen können nunmehr bis 31. Mai 2020 die Fragebögen für den Städtewettbewerb, Landkreiswettbewerb und Hochschulwettbewerb eingereicht werden.

Die Initiative pro Recyclingpapier bedankt sich bei allen Teilnehmern des Papieratlas.

Trotz Ausnahmesituation hoher Zuspruch für Papieratlas

Die IPR möchte sich herzlich bei allen Kommunen und Hochschulen bedanken, die sich auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten für den Papieratlas engagieren. Über 100 Städte, Landkreise und Hochschulen nehmen bereits teil und machen ihre nachhaltige Papierbeschaffung transparent.

Der hohe Zuspruch zeigt: Die Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ist für viele Kommunen und Hochschulen ein wichtiger Bestandteil nachhaltigen Handelns. Die IPR steht ihnen dabei unterstützend zur Seite.

Vielen Dank für das Vertrauen und bleiben Sie gesund!



Papieratlas-Wettbewerbe 2020 starten

Wer sind die recyclingpapierfreundlichsten Kommunen und Hochschulen Deutschlands?

Berlin, 03.02.2020: Startschuss für den Papieratlas 2020: Ab sofort suchen die Initiative Pro Recyclingpapier und ihre Partner wieder die recyclingpapierfreundlichsten Städte, Landkreise und Hochschulen Deutschlands. Die Teilnahme ist bis zum 31. März 2020 möglich. 

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb, Landkreiswettbewerb und Hochschulwettbewerb

Zur Pressemitteilung

weiterlesen >>



Papieratlas 2019

Download des Papieratlas 2019:

 


Sieger des Papieratlas 2019, v.l.n.r.: Dr. Sven Uhrhan (Stadtbaurat der Stadt Oldenburg, Recyclingpapierfreundlichste Stadt 2019), Ashok Sridharan (Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Mehrfachsieger 2019), Friedhelm Spieker (Landrat des Kreises Höxter, Recyclingpapierfreundlichster Landkreis 2019), Bettina Lisbach (Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, Aufsteiger des Jahres 2019), Prof. Dr. Helmut Schmidt (Präsident der Technischen Universität Kaiserslautern, Recyclingpapierfreundlichste Hochschule 2019 und Aufsteiger des Jahres 2019), Dr. Jürgen Pföhler (Landrat des Kreises Ahrweiler, Aufsteiger des Jahres 2019), Benedikt Baumann (Leiter des Nachhaltigkeitsbüros der Technischen Universität Kaiserslautern, Recyclingpapierfreundlichste Hochschule 2019 und Aufsteiger des Jahres 2019), Foto: Foto Kirsch

Recyclingpapier bei Kommunen und Hochschulen immer beliebter

Papieratlas 2019: Bundesumweltministerin zeichnet Bonn, Oldenburg, Karlsruhe, Kreise Höxter und Ahrweiler sowie TU Kaiserslautern aus

Berlin, 22.10.2019 – Bundesministerin Svenja Schulze hat heute im Bundesumweltministerium in Berlin die Gewinner des Papieratlas 2019 für die vorbildliche Nutzung von Recyclingpapier ausgezeichnet. Aus dem Städtewettbewerb gehen Oldenburg als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“ und Karlsruhe als „Aufsteiger des Jahres“ hervor. Bonn erhielt eine Sonderauszeichnung für herausragendes Engagement seit nunmehr zehn Jahren. Beim Landkreiswettbewerb konnten sich die Kreise Höxter und Ahrweiler durchsetzen. Beide Auszeichnungen des Hochschulwettbewerbs gingen an die Technische Universität Kaiserslautern. Der von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und ihren Partnern vorgestellte Papieratlas 2019 zeigt eine Rekordbeteiligung und erneut gestiegene Recyclingpapierquoten.

Download der Pressemitteilung

Papieratlas 2019 – Städte- und Landkreiswettbewerb

Papieratlas 2019 – Hochschulwettbewerb

weiterlesen >>


Foto: Foto Kirsch

Veröffentlichung „Papieratlas 2019“ am 22. Oktober 2019

Die diesjährigen Papieratlas-Wettbewerbe sind abgeschlossen. Am 22. Oktober 2019 stellen die Initiative Pro Recyclingpapier, das Bundesumweltministerium, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Hochschulverband den „Papieratlas 2019“ in Berlin vor. Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird das Grußwort halten und die recyclingpapierfreundlichsten Städte, Landkreise und Hochschulen auszeichnen.

Die Teilnahme an der Presseveranstaltung und Auszeichnung „Papieratlas 2019“ ist nur mit vorheriger Anmeldung (per E-Mail oder telefonisch unter 030 315 1818-90) möglich.



Startschuss für Papieratlas 2019

Deutsche Kommunen und Hochschulen im Wettbewerb um die höchsten Recyclingpapierquoten

Berlin, 30.01.2019 – Der Papieratlas geht in eine neue Runde. Mit drei Wettbewerben suchen die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und ihre Partner auch in diesem Jahr die recyclingpapierfreundlichsten Städte, Landkreise und Hochschulen Deutschlands. Die Teilnahme ist ab sofort bis zum 31. März 2019 möglich.

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb, Landkreiswettbewerb und Hochschulwettbewerb

Zur Pressemitteilung

weiterlesen >>


Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Foto: Foto Kirsch

„Wer Recyclingpapier nutzt, der handelt vorbildlich.“

Bundesministerin Svenja Schulze hat am 25.09.2018 im Bundesumweltministerium in Berlin die Gewinner des Papieratlas 2018 ausgezeichnet. In ihrem Grußwort hob sie die Bedeutung von Papier im Zeitalter der Digitalisierung hervor:

Darüber hinaus betonte sie die große Wirkung des Papieratlas:

 



Papieratlas 2018

Download des Papieratlas 2018:

 

Sieger des Papieratlas 2018, v.l.n.r.: Ulrich Feuersinger (Sprecher der IPR), Dr. Roland Kischkel (Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal, "Aufsteiger des Jahres"), Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen, "Mehrfachsieger"), Melf Grantz (Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven, "Recyclingpapierfreundlichste Stadt"), Dr. Marlon Bröhr (Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises, "Recyclingpapierfreundlichster Landkreis"), Helmut Cybulska (Dezernent der Stadt Rosenheim, "Aufsteiger des Jahres"), Prof. Dr. Andreas Frey (Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, "Recyclingpapierfreundlichste Hochschule"), Foto: Foto Kirsch
Sieger des Papieratlas 2018, v.l.n.r.: Ulrich Feuersinger (Sprecher der IPR), Dr. Roland Kischkel (Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal, "Aufsteiger des Jahres"), Rudolf Jelinek (1. Bürgermeister der Stadt Essen, "Mehrfachsieger"), Melf Grantz (Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven, "Recyclingpapierfreundlichste Stadt"), Dr. Marlon Bröhr (Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises, "Recyclingpapierfreundlichster Landkreis"), Helmut Cybulska (Dezernent der Stadt Rosenheim, "Aufsteiger des Jahres"), Prof. Dr. Andreas Frey (Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, "Recyclingpapierfreundlichste Hochschule"), Foto: Foto Kirsch

Kommunen und Hochschulen auf Rekordkurs mit Recyclingpapier

Papieratlas 2018: Auszeichnungen für Bremerhaven, Essen, Rosenheim, Rhein-Hunsrück-Kreis, HfWU Nürtingen-Geislingen und Uni Wuppertal

Berlin, 25.09.2018 – Bundesministerin Svenja Schulze hat heute im Bundesumweltministerium in Berlin die Gewinner des Papieratlas 2018 ausgezeichnet. Beim Städtewettbewerb konnten sich Bremerhaven als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt“, Essen als „Mehrfachsieger“ und Rosenheim als „Aufsteiger des Jahres“ durchsetzen. Der Rhein-Hunsrück-Kreis ist der erste „Recyclingpapierfreundlichste Landkreis“ Deutschlands. Die Auszeichnungen des Hochschulwettbewerbs gingen an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und die Bergische Universität Wuppertal. Die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und ihre Partner würdigten die Gewinner für die vorbildliche Nutzung von Papier mit dem Blauen Engel.

Download der Pressemitteilung

Zu den Pressefotos

weiterlesen >>



Presseveranstaltung und Auszeichnung „Papieratlas 2018“

Der Papieratlas-Wettbewerb 2018 ist abgeschlossen. Im Rahmen der Presseveranstaltung und Auszeichnung am 25. September 2018 im Bundesumweltministerium in Berlin stellen die Initiative Pro Recyclingpapier, das Bundesumweltministerium, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Hochschulverband die Ergebnisse vor. Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird das Grußwort halten und die Gewinner der Wettbewerbe für Städte, Landkreise und Hochschulen auszeichnen.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung (per E-Mail oder telefonisch unter 030 315 1818-90) möglich.


Foto: Fotolia/rdnzl

Fristverlängerung bis Ende April 2018

Aufgrund des positiven Rücklaufs wird die Frist zur Teilnahme am diesjährigen Papieratlas verlängert. Alle interessierten Städte ab 50.000 Einwohnern, Hochschulen ab 5.000 Studierenden sowie erstmals auch Landkreise haben nunmehr bis 30. April 2018 die Möglichkeit, ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten mitzuteilen.

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb, Landkreiswettbewerb und Hochschulwettbewerb.



Papieratlas 2018 startet – erstmals mit Landkreiswettbewerb

Deutschlands recyclingpapierfreundlichste Städte, Landkreise und Hochschulen gesucht

Berlin, 01.02.2018 – Der Papieratlas-Wettbewerb startet in eine neue Runde. Neben Städten und Hochschulen sucht die Initiative Pro Recyclingpapier erstmals auch die recyclingpapierfreundlichsten Landkreise Deutschlands. In Kooperation mit dem Deutschen Landkreistag soll damit eine nachhaltige Papierbeschaffung auf kommunaler Ebene vorangebracht werden. Die 294 Landkreise repräsentieren 68 Prozent der deutschen Bevölkerung und bergen somit ein besonderes Potenzial zum Schutz natürlicher Ressourcen durch die Umstellung auf Papier mit dem Blauen Engel.

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb, Landkreiswettbewerb und Hochschulwettbewerb

Zur Pressemitteilung

weiterlesen >>


Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, Foto: Tina Merkau

„Es ist chic geworden, Papier mit dem Blauen Engel einzusetzen“

Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks hat bei der Presseveranstaltung „Papieratlas 2017“ am 13.09.2017 im Bundesumweltministerium in Berlin die recyclingpapierfreundlichsten Städte und Hochschulen Deutschlands ausgezeichnet. In Ihrem Grußwort betonte sie die Bedeutung einer nachhaltigen Beschaffungspolitik für die Erreichung der globalen und nationalen Klima- und Ressourcenschutzziele:

 

Desweiteren verwies die Bundesministerin auf die positive Entwicklung des Papieratlas-Wettbewerbs:


v.l.n.r.: Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stadt Halle (Saale)), Hartmut Hoferichter (Stadtdirektor der Stadt Solingen), Foto: Tina Merkau

Städte und Hochschulen nutzen mehr Recyclingpapier

Papieratlas 2017: Bundesumweltministerin zeichnet Städte Solingen, Potsdam, Halle (Saale) sowie Universität Osnabrück und Hochschule Rhein-Waal aus

Berlin, 13.09.2017 – Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks hat heute die Gewinner des Städte- und Hochschulwettbewerbs Papieratlas 2017 im Bundesumweltministerium für ihren vorbildlichen Einsatz von Recyclingpapier ausgezeichnet. Als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt/Hochschule“ konnten sich die Stadt Solingen und die Universität Osnabrück durchsetzen. Für die höchste Steigerung der Recyclingpapierquote wurden die Stadt Potsdam und die Hochschule Rhein-Waal als „Aufsteiger des Jahres“ geehrt. Die Sonderauszeichnung „Mehrfachsieger“ für den fünften Sieg in Folge ging an die Stadt Halle (Saale). Auch die Städte Essen, Bonn, Freiburg, Erlangen und Siegen sowie die Universität Tübingen konnten ihre Bestleistungen aus den Vorjahren erneut bestätigen.

weiterlesen >>


Papieratlas, Foto: Tina Merkau

Presseveranstaltung „Papieratlas 2017“

Der diesjährige Papieratlas-Wettbewerb ist abgeschlossen. Die Ergebnisse werden im Rahmen der 10-jährigen Jubiläumsfeier am 13. September 2017 bekanntgegeben. Im Veranstaltungshof des Bundesumweltministeriums in Berlin stellen die Initiative Pro Recyclingpapier, das Bundesumweltministerium, der Deutsche Städtetag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund sowie der Deutsche Hochschulverband den „Papieratlas 2017“ vor und küren die recyclingpapierfreundlichsten Städte und Hochschulen Deutschlands.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung (per E-Mail oder telefonisch unter 030 315 1818-90) möglich.



10 Jahre Papieratlas – Städte- und Hochschulwettbewerb startet

Berlin, 02.02.2017: Die Initiative Pro Recyclingpapier sucht erneut die recyclingpapierfreundlichsten Städte und Hochschulen Deutschlands. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums und aufbauend auf den erfolgreichen Entwicklungen der Vorjahre wird der Städtewettbewerb erstmals auf alle deutschen Groß- und Mittelstädte ausgeweitet. Damit soll der Papieratlas weitere Potenziale zum Schutz natürlicher Ressourcen durch die Umstellung auf Recyclingpapier erschließen. Zugleich geht der Hochschulwettbewerb nach einer erfolgreichen Premiere in die zweite Runde und wird damit fester Bestandteil des Papieratlas.

Zur Teilnahme am Städtewettbewerb und Hochschulwettbewerb

weiterlesen >>