Ausgewählte Ergebnisse

103 Groß- und Mittelstädte machen ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten im Papieratlas 2021 transparent. Die durchschnittliche Recyclingpapierquote übertrifft mit 92,58 Prozent das Spitzenniveau des Vorjahres um 1,52 Prozentpunkte. Seit Beginn des Wettbewerbs haben die Städte den Anteil von Papier mit dem Blauen Engel um insgesamt rund 25 Prozentpunkte gesteigert:

61 Städte mit über 100.000 Einwohner:innen beteiligen sich am Wettbewerb. Damit bildet der Papieratlas auch in diesem Jahr mehr als drei Viertel der deutschen Großstädte ab. Auch bei den Mittelstädten ist die Beteiligung mit 42 Teilnehmern wieder erfreulich hoch. Die Teilnehmerzahl ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen.

Auch die Anzahl der Städte, die in der Verwaltung ausschließlich Recyclingpapier mit dem Blauen Engel nutzen, hat sich auf 23 erhöht – das sind mehr als ein Fünftel der teilnehmenden Städte. Zudem plant rund ein Drittel der Städte, die Recyclingpapierquote in der Verwaltung noch weiter zu erhöhen.

Immer mehr Stadtoberhäupter nutzen Recyclingpapier mit dem Blauen Engel als Visitenkarte ihres nachhaltigen Handelns. Mit gutem Beispiel voran gehen die 32 (Ober-)Bürgermeister:innen, die ausschließlich Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für ihre interne und externe Kommunikation nutzen. Der Papieratlas würdigt dieses persönliche Engagement in einer eigenen Rubrik.

Mit Rekordergebnissen sowie einer außergewöhnlich hohen Beteiligung am Papieratlas setzen die teilnehmenden Städte neue Maßstäbe bei der nachhaltigen Papierbeschaffung und zeigen einmal mehr deren hohe Bedeutung für das nachhaltige kommunale Handeln.

Durch die Verwendung von 2.622.319.731 DIN A4-Blatt Recyclingpapier mit dem Blauen Engel im Jahr 2020 konnten die teilnehmenden Städe im Vergleich zu Frischfaserpapier folgende Einsparung bewirken: