logo-ipr logo-bm logo-uba logo-dst logo-dstgb

Erlangen ist die recyclingpapierfreundlichste Stadt Deutschlands 2014

 

 

Essen, Bonn, Freiburg, Göttingen und Halle erhalten Auszeichnung als „Mehrfachsieger"

 



Bonn bestätigt zum fünften Mal in Folge seine Top-Leistungen und erhält dafür eine Sonderehrung

 

Herne ist „Aufsteiger des Jahres".

 

Recyclingpapierquote erreicht neuen Höchststand

Auch im siebten Papieratlas-Jahr ist die Beteiligung herausragend: So nahmen 92 von insgesamt 123 angefragten Großstädten sowie kreisfreien bzw. größeren kreisangehörigen Städten am Wettbewerb teil und legten ihre Papierverbrauchszahlen in Verwaltung, Schulen und Hausdruckereien des vergangenen Jahres offen.
Die durchschnittliche Recyclingpapierquote erreicht mit mehr als 82 Prozent eine Rekordhöhe und stieg somit seit Wettbewerbsbeginn im Jahr 2008 um fast 15 Prozent an. Die kontinuierlich wachsende Quote unterstreicht die Relevanz von Recyclingpapier als wichtiges Element ressourceneffizienter Beschaffung der Städte.

Impressionen der Siegerehrung

Die Sieger des diesjährigen Papieratlas-Städtewettbewerbs sind Herne in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres" (Erster Bürgermeister Erich Leichner, 2.v.r.), Erlangen als „Recyclingpapierfreundlichste Stadt" (Bürgermeisterin Susanne Lender-Cassens, untere Reihe, rechts), Bonn in der Kategorie „Mehrfachsieger" (Umweltdezernent Rüdiger Wagner, 4.v.l.) sowie Gütersloh als 2.-platzierte Stadt in der Kategorie „Recyclingpapierfreundlichste Städte" (Bürgermeisterin Maria Unger, untere Reihe, links) und Solingen und Nürnberg, die zusammen den 3. Platz belegten (Roland Blank, Leiter Einkauf der Stadt Solingen und Wolfgang Köhler, Stadtrat der Stadt Nürnberg; hinterste Reihe Mitte und links) zusammen mit dem Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier (Michael Söffge, rechts) und den Partnern des Wettbewerbs Bundesumweltministerium (Dietmar Horn, links) und Deutscher Städtetag (Detlef Raphael, 2. V. l.).

Erlangen ist die „Recyclingpapierfreundlichste Stadt" und ist damit Gewinnerin des diesjährigen Papieratlas-Städtewettbewerbs (v.l.n.r.: Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, Detlef Raphael, Deutscher Städtetag, Susanne Lender-Cassens, Bürgermeisterin Stadt Erlangen, und Dietmar Horn, Bundesumweltministerium).

Bonn wurde zum 5. Mal in Folge als „Mehrfachsieger" beim Papieratlas-Städtewettbewerb ausgezeichnet (v.l.n.r.: Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, Detlef Raphael, Deutscher Städtetag, Rüdiger Wagner, Stadt Bonn und Michael Horn, Bundesumweltministerium).

Herne ist der „Aufsteiger des Jahres" beim Papieratlas-Städtewettbewerb 2014 (v.l.n.r.: Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier, Detlef Raphael, Deutscher Städtetag, Erich Leichner, Stadt Herne und Michael Horn, Bundesumweltministerium).

Die originalen Bilder finden Sie im Downloadbereich.